Lüüt vo do verzelle
Erzähltal
Aktuell

Lesezirkel

Montag, 19.11.2018
20 Uhr
Schul- u. Gemeindebibl.

Wir diskutieren

Der Zopf
von Laetitia Colombani

Details und Lese-Tipps

Adventsfenster

Dorf-Adventskalender

ab 01.12.2018

Details

Plauschjassen

Die Sieger
vom 26.10.2018
stehen fest

Bericht
 

Leuchtturm Erzähltal

Die gelben Punkte, die in diesem Jahr zum zehnten Mal am Bettagwochende unsere Region zum Erzähltal machen, sind im Regionalen Entwicklungskonzept „REK aargauSüd 2009“ begründet. Mehr als 100 Personen haben damals eine verbindliche Arbeitsgrundlage für unsere Region geschaffen. In diesem Jahr organisieren die Botschafterinnen und Botschafter aller Verbandsgemeinden zusammen mit aargauSüd impuls zum Thema „persönlich“ wieder 13 Anlässe an 13 verschiedenen Erzählorten.

"persönlich" - Erzähltal 2018

Im Gespräch mit prominenten Persönlichkeiten aus der Region zu Emotionen und Heimat

Gedanken zu «Emotionen» und «Heimat» standen im Zentrum der Jubiläumsveranstaltung der Gemeinden Birrwil und Menziken in der Mehrzweckhalle Birrwil. Rund 130 Besucherinnen und Besucher waren der Meinung: «Do gang i persönlich verbi».

Zum Auftakt der Veranstaltung schilderte Schauspieler Clo Bisaz humorvoll und kurzweilig Erinnerungen an seinen Lebensweg von A-Z, wobei natürlich Emotionen und Heimatgedanken nicht fehlten. Auf die Frage «Wo ist Heimat?» fand er am Ende für sich die Antwort: «Das Heimweh hab ich abgelegt, das Fernweh ist mir geblieben.» ( Vollständiger Text)

In den nachfolgenden zwei Gesprächsrunden führte Moderatorin Mani Sokoll je vier regionale Persönlichkeiten auf eine frische Art und Weise zu sehr offenen und ehrlichen Aussagen zu den Themen «Emotionen» bzw. «Heimat».

Dem Thema «Emotionen» widmete sich die erste Gesprächsrunde, an der Barbara Buhofer, Clo Bisaz, Martin Dean und Simon Eichenberger teilnahmen. Sie sprachen über Kindheitserinnerungen und über Geborgenheit. Dass es schön ist und immer möglich sein sollte, Emotionen zeigen zu dürfen und sie in Worte fassen zu können, war ihnen wichtig. Aber sie gaben auch zu Bedenken, wie manipulierbar Emotionen sein können und wie dadurch Gruppen beeinflusst werden.

In der zweiten Gesprächsrunde mit Gabriela van der Molen, Karl Gautschi, Klaus Merz und Ruedi Weber drehte sich alles um «Heimat». Es stellte sich schon in den ersten Minuten heraus, dass alle den Begriff «Heimat» nicht unbedingt mit Landschaften und Orten verbinden. Vielmehr denken sie bei «Heimat» vor allem an die Menschen, die ihnen nahestehen und ihnen ein Gefühl der Zusammengehörigkeit geben, aber auch an Gewohnheiten, die Heimatgefühle wecken können.

Auch musikalische Elemente durften bei diesem Anlass nicht fehlen. In einer kurzen Pause zwischen beiden Gesprächsrunden spielten die «Hopp Schwiz Örgeler» und am Ende der zweiten Gesprächsrunde sang Ruedi Weber das Bezirkslied «Chomer Landsgmeind Lied» unter Begleitung von A. Bircher und rundete damit die Veranstaltung heimatlich ab.

Beim anschliessenden Apéro genossen alle Gäste zufrieden und gut gelaunt das gemütliche Beisammensein bei blauem Himmel und Sonnenschein. Für das leibliche Wohl wurde mit Grillbratwürsten, Brot, kleinen Snacks und diversen Getränken gesorgt. Besondere Aufmerksamkeit galt aber sicher in diesem Jahr der extra kreierten gelben Erzähltalwurst der Metzgerei Burkard.

Der Verkehrsverein dankt an dieser Stelle noch einmal allen Mitwirkenden, Gönnern und Sponsoren, dass sie diesen besonderen Anlass im Jubiläumsjahr des Erzähltals möglich gemacht haben.

Es freut uns, dass Sie dabei gewesen sind!

Info & Kontakt

Verkehrsverein Birrwil
C/O Monique Ernst
Zopfstrasse 22
CH-5708 Birrwil

Telefon +41 62 772 41 19

kontakt@verkehrsverein-birrwil.ch

Gründungsjahr 1898

Der Verein bezweckt die Verschönerung unseres Dorfes und seiner Umgebung. Er stärkt den Zusammenhalt der Bevölkerung durch kulturelle und gesellige Aktivitäten und kann zu Fragen von allgemeinem Interesse tätig werden.

Rund 160 Birrwilerinnen und Birrwiler unterstützen zur Zeit mit ihrem Jahresbeitrag die Aktivitäten des Verkehrsvereins.