Lüüt vo do verzelle
Erzähltal
Aktuell

Lesezirkel

Montag, 21. August 2017
ab 20 Uhr

(Schul- u. Gemeindebibl.)

Wir besprechen:
Die Geschichte der Bienen
von Maja Lunde

Lesetipps und Details

Erzähltal

Unser Beitrag 2017:

"Bäume in bewegten Zeiten"

Details

Bundesfeier

"Raumplanung aus Liebe zur Heimat"

Festrede von Lidia Räber
und Bericht zur Bundesfeier
jetzt online

Geschenkidee

Aktion Ruhebänkli

Setzen Sie ein unvergängliches Zeichen!

Erfahren Sie mehr

Leuchtturm Erzähltal

Die gelben Punkte, die in diesem Jahr zum neunten Mal am Bettagwochende unsere Region zum Erzähltal machen, sind im Regionalen Entwicklungskonzept „REK aargauSüd 2009“ begründet. Mehr als 100 Personen haben damals eine verbindliche Arbeitsgrundlage für unsere Region geschaffen. In diesem Jahr organisieren die Botschafterinnen und Botschafter aller Verbandsgemeinden zusammen mit aargauSüd impuls zum Thema „bewegt“ wieder 16 Anlässe an 16 verschiedenen Erzählorten.

Der Anlass in Birrwil steht unter dem Motto "Bäume in bewegten Zeiten" und beginnt am Sonntag, 17. September 2017 um 14 Uhr. Wir treffen uns auf dem Dorfplatz.

"bi de Lüüt" - Erzähltal 2016

Chom ond los zue - Schulkinder und Jugendliche erzählen

Rund 70 Personen begrüsste Verkehrsvereinpräsidentin Monique Ernst am Sonntagmorgen am 18. September zum Birrwiler Anlass anlässlich des Erzähltals 2016. Exemplarisch wurden den Gästen zwei Beiträge des Erzählpunktprojekts 2016 vorgestellt. Dieses Projekt führte der Verkehrsverein Birrwil gemeinsam mit der Jugendarbeit und der Schule Birrwil durch.
 

Lukrecija Kocmanic von der Jugendarbeit hatte nicht nur ein Smartphone dabei, um den Anwesenden zu demonstrieren, wie ein Smartphone plötzlich Geschichten erzählen kann, wenn man den QR-Code vom Erzähl-Ponkt scannt. Die erste Anlaufstelle war ein Bänkli am Gemeindehaus, wo - dank eines Verstärkers - alle Cheryls Beitrag "Meine Bank" hören konnten.
 

Weiter ging es zur Linde am Friedhof. Hier erwartete uns die Geschichte "Zwei Menschen, ein Herz" von Sophia und Marina. Sie erzählte mit viel Gefühl von einer jungen Frau und einem jungen Mann, die sich bei einem Besuch der Gräber ihrer Eltern kennenlernten, viel Zeit miteinander verbrachten und dabei die Eltern ganz vergassen, weshalb sie mit einem Fluch belegt wurden ...
Alle konnten sich ein Bild davon machen, wie viel Arbeit und Herzblut die Kinder in ihre Geschichten gesteckt haben.
 

Auch in diesem Jahr war Petrus uns wohlgesonnen und vor allem hat er sicher auch ein Herz für Kinder. Kein Tropfen Regen störte die Gesellschaft, die sich nach dem Besuch der Bänkli zusammenfand, um gut gelaunt den anschliessenden Apéro zu geniessen, der sicher für jeden etwas Passendes zum Essen oder Trinken bot.
 

 

Wir danken an dieser Stelle ganz besonders den Schülern und Schülerinnen der Schulklasse von Herrn Bliggensdorfer, die mit ihren selbstgeschriebenen Geschichten die Bänkli zu etwas ganz Besonderem haben werden lassen. Auch an Lukrecija Kocmanic, Herrn Bliggensdorfer und den Gemeinderat ein herzliches Dankeschön für die Projektunterstützung.

Wenn Sie die Bänkli besuchen möchten, um sich die Geschichten der Kinder anzuhören, folgen Sie einfach den Angaben auf der Anleitung.

Wir würden uns freuen, wenn Sie auch im nächsten Jahr wieder den gelben Punkten folgen.

"vo Ort zo Ort" - Erzähltal 2015

Zurück in die Zukunft - eine Zeitreise mit Mauro Mungo

"Zurück in die Zukunft" kehrten wir nach einer Zeitreise mit Mauro Mungo durch die Geschichte Birrwils. Denn die zwei Neuzuzügerinnen, die sich zufällig trafen, interessierten sich nicht nur für die Gegenwart. Wie praktisch war es da, dass sie dem belesenen Mauro Mungo begegneten, der ihnen und den rund 30 Zuhörerinnen und Zuhörern im Publikum so manches aus vergangenen Zeiten berichten konnte.
 

Wir hörten einiges über Birrwils Topografie, Ausdehnung und Alter. Wir erfuhren mehr über den Dorfbach und dass es einst sogar ein Schloss in Birrwil gegeben hat. Und selbstverständlich hatte Mauro Mungo auch etwas über die Geschlechter in Birrwil sowie die Tätigkeiten, Gesetze, Sitten und Gebräuche in diesen Zeiten zu erzählen. Spannend war es - interessant und informativ.
 

Für das leibliche Wohl war nach der reichhaltigen geistigen Nahrung ebenfalls gesorgt. Bei Speckzopf, Wein und Mineralwasser konnten die Gäste das schöne Wetter geniessen, Geschichten und Gedanken austauschen.

Ein grosser Dank an Mauro Mungo, der sich sofort bereit erklärt hat, mit uns diesen Anlass zu gestalten.
 

Ein Dankeschön auch an die Gemeinde, die Speis und Trank bereitgestellt hat, sowie die Reformierte Kirchgemeinde, die uns für diesen Anlass in der Chileschüür aufgenommen hat.

 

 

 

"erläbe" - Erzähltal 2014

Der Tag erwacht - Spaziergang mit den Hallwilersee-Rangern

Unter dem Motto "Der Tag erwacht" ludt der Verkehrsverein zu einem Morgenspaziergang mit den Hallwilersee-Rangern ein. 26 Teilnehmende trafen sich gegen 7.00 Uhr an der Seetalstrasse / Ecke Seestrasse, um gemeinsam Richtung See zu wandern. Dabei berichteten die Hallwilersee-Ranger, was Sie so tagtäglich rund um den Hallwilersee erleben. Neue Kräfte für den Nachhauseweg konnten wir zum Abschluss in der Schifflände bei Kaffee, Cappucino, Espresso oder Tee und Gipfeli tanken.

"uf Bsuech" Erzähltal 2013

Webergeschichten rund um den Schwaderhof

„Webereien“ waren bis 1992 Birrwils Lebensnerv – Lubomir Rachunek war am Bettag 2013 bei den gelben Punkten im Gespräch mit Verkehrsvereinspräsidentin Monique Ernst. 

 

Nur dem Namen nach ein Weber ist der Enkel der Menziker Hebamme Elsje Wirz – auch er weilte am Sonntag mit ihrer Geschichte „uf Bsuech“ bei der Genossenschaft Schwaderhof. Unsere Webergeschichte mit Bruno Oppliger  war am Samstag auf Gegenbesuch im Spital Menziken.

"Träffpunkt" Erzähltal 2012

Am Bettag 2012 bot sich der Werkhof als Treffpunkt an. Weil alle sich irgendwann von irgendwas trennen müssen ist die Chance gross, bei den Abfallmulden jemandem zu begegnen.

Diesmal trafen sich ein Bastler, ein Weltverbesserer und ein Messie. Sie setzten sie sich nochmals mit den ehemals geschätzten Dingen auseinander und brachten es letztlich übers Herz, sich auf die eine oder andere Art davon zu trennen.  

Gastgemeinde Schmidrued - Erzähltal 2012

Gastgemeinde Schmidrued - Erzähltal 2012

Wetter wie im Bilderbuch, schöne Begegnungen und ein märchenhafter Ausflug in die Gastgemeinde Schmiedrued waren die Zutaten für das gute Gelingen des Erzähltals 2012.

Eine halbe Völkerwanderung bewegte sich am Samstag über den Wilibach von Birrwil nach Beinwil am See und wurde von Heinz Haerry in der HFB AG herzlich empfangen.

Ein Teil der Gäste verabschiedete sich zeitig von den Spiegelgeschichten um die Erzähltal-Gastgemeinde Schmiedrued anzupeilen. In der sternenklaren Nacht stiessen sie mitten im Wald auf ein von unzähligen Kerzenlichtern erleuchtetes Märchenschloss, wo sie feenhafte Wesen mit einer paradiesischen Geschichte und den herrlichsten Speisen erwarteten.

Info & Kontakt

Verkehrsverein Birrwil
C/O Monique Ernst
Zopfstrasse 22
CH-5708 Birrwil

Telefon +41 62 772 41 19

kontakt@verkehrsverein-birrwil.ch

Gründungsjahr 1898

Der Verein bezweckt die Verschönerung unseres Dorfes und seiner Umgebung. Er stärkt den Zusammenhalt der Bevölkerung durch kulturelle und gesellige Aktivitäten und kann zu Fragen von allgemeinem Interesse tätig werden.

Rund 160 Birrwilerinnen und Birrwiler unterstützen zur Zeit mit ihrem Jahresbeitrag die Aktivitäten des Verkehrsvereins.